Saisonabschluss

Keller

Am 17.9 begingen wir im Keller des Sägesser-Stöckli den letzten Tag der Saison. Nachmittags konnten erlesene Stücke aus Evelyne Nägelis Kleidersammlung gekauft werden und Abends gings dann rund zur 100 Jahre Dada-Feier. Wir collagierten, bastelten, gestalteten Masken, musizierten, lasen Gedichte und Manifeste. Neu hat Kultur im Stöckli eine Lampe im Aussenbereich als Erkennungszeichen, welche ebenfalls während des Dada-Spektakels gebaut wurde.
Das nächste Programm erscheint im Frühling 2017.

Gesamterneuerungswahlen Langenthal 2016

Senf

Am 25.9 wählt man wieder in Langenthal. Für den Gemeinderat haben wir sechs SPler und einen Grünen als hervorragende Kandidaten aufgestellt.

http://sp-langenthal.ch/index.php?id=4877

Reto Müller soll zudem Langenthals nächster Stapi werden!

http://retomueller.be/

warum ich reto wähle KopieFür den Stadtrat stellen sich 40 SP Mitglieder, Parteilose und Gewerkschafter zur Verfügung. Darunter findet man auch mich wieder. Ich will es wirklich anpacken!

„Unsere Entscheidungen von heute sind die Lösungen von morgen!“

http://sp-langenthal.ch/index.php?id=4878

Warum mich wählen:
– Ich beteilige mich aktiv am Langenthaler Kulturleben. Die Angebotsvielfalt an Vereinen, Lokalen, Bars und Veranstaltungen schätze ich sehr. Ich möchte diese nicht nur beibehalten, sondern auch erweitern.
– Den Wuhrplatz sehe ich als lebhaftes Zentrum – als Herzstück – Langenthals. Mir ist es wichtig, dass alle friedlich den Platz nutzen können. Auf dem Wuhrplatz sollten zudem noch verstärkt Veranstaltungen stattfinden.
– Wir sollen offen und interessiert auf Neues, vielleicht Unbekanntes zugehen. Langenthal soll mehr für die Integration von Ausländerinnen und Ausländern tun. Zudem würde ich eine Unterkunft für Asylsuchende begrüssen.
– Als Mitglied der Kommission für öffentliche Sicherheit wünsche ich mir, dass Langenthal weiterhin ein sicherer Ort bleibt. Wir brauchen keine Überwachung. Vertrauen muss reichen.
– In unserer Stadt leben Familien, Rentner, Studierende, Arbeitslose, Büezer, Banker, Künstler, Geflüchtete, Ärzte und viele mehr. Gemeinsam prägen sie das Stadtbild. Langenthals Ruf soll ein kreativer, einladender und nicht zuletzt politisch ausgeglichener sein!